Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 86 mal aufgerufen
 Aktuelles aus Deutschland / news from Germany
ProjectSystem12 Offline

Admin


Beiträge: 5.406

18.10.2007 09:44
Wintereinbruch im Oktober: Morgen schneit’s antworten

Schneefallgrenze sinkt auf 400 Meter - Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee in den Alpen - ADAC: Jetzt Winterreifen aufziehen !
Mit Frost, Schneefall und Höchstwerten von allenfalls 10 Grad bereitet der nahende Winter zum Wochenende spätherbstlichen Biergartenbesuchen in Bayern ein jähes Ende. Tief „Munir“ sorgt ab morgen für Schneefall bis ins Flachland. „Die Skier braucht aber nur auspacken, wer in die Alpen fährt“, prognostizierte der Wetterdienst Meteomedia gestern. Unterhalb von 700 Metern blieben die weißen Kristalle kaum liegen. Schon am Sonntag soll es wieder freundlicher werden. Aber es soll weiter kalt bleiben.

--------------------------------------------------------------------------------

Temperaturen nur noch bei sechs Grad

--------------------------------------------------------------------------------
„Ein Wintereinbruch im Oktober ist nicht unüblich“, sagte ein Sprecher von Meteomedia. Heute soll es zunächst vor allem im Süden Bayerns regnen. Morgen werden die Schauer zwar weniger, stattdessen sinkt die Schneefallgrenze im Flachland bis auf etwa 400 Meter. „In den meisten Teilen Bayerns wird das aber eine kurzlebige Bepuderung bleiben“, betonte der Meteorologe. In den Alpen dagegen rechnet der Wetterdienst mit bis zu 20 Zentimetern Neuschnee. Der Samstagmorgen wird in fast ganz Bayern frostig. Die kommenden Tage bleiben mit Höchstwerten zwischen sechs und zehn Grad kühl, werden aber freundlicher. „Wir denken nicht, dass das der Anfang des Winters ist. Der schöne und warme Herbst kommt hoffentlich zurück“, prognostizierte der Wetterdienst. Aus der Sicht der Meteorologen ist jetzt der richtige Zeitpunkt, auf Winterreifen umzusteigen. Dies gilt nach Angaben des ADAC insbesondere für Fahrten in die Berge. In den Alpen sind bereits die ersten Pässe geschlossen worden, etwa der Große St. Bernhard in der Schweiz und der Gaviapass in Italien. Weitere Sperren werden laut ADAC je nach Witterungsverlauf in den kommenden Wochen folgen.

--------------------------------------------------------------------------------

Erste Pässe in den
Alpen gesperrt

--------------------------------------------------------------------------------
Beim ADAC in München weiß man, dass die Autofahrer die Risiken des Wintereinbruchs jedes Jahr aufs Neue unterschätzen. „Winterreifen sind ein Muss in Bayern“, erklärt ADAC-Sprecher Axel Arnold. Der Experte rät: „Wenn es noch geht, sollte jeder bis Mitte oder Ende Oktober Winterreifen aufziehen.“ Falls man doch auf Sommerpneus von glatten Straßen überrascht wird, gilt es zwei goldene Regeln zu beachten: Langsam fahren und früher aufstehen. „Wenn man unter Stress steht, wird der Bremsweg länger“, sagt Arnold. Auch die Beleuchtung und den Frostschutz der Scheibenwischanlage sollte man prüfen, rät der ADAC-Experte: „Gute Sicht ist das Entscheidende im Winter.“

..............................................
Webradio: http://home.comcast.net/~projectsystem12/webradio.htm
"Yes we did it!" (Barack Obama)

 Sprung  
http://home.comcast.net/~projectsystem12/
Feel free to visit the Project System 12 - Website any time - You're welcome!
Click for Hanover, Pennsylvania Forecast


Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor